Slogan: Einfach, flexibel, sinnvoll

Sport bei Fibromyalgie

In Deutschland sind ca. 1,5 Millionen Menschen an Fibromyalgie erkrankt. Jedoch ist das Wissen über dieses spezielle Krankheitsbild immer noch sehr beschränkt oder das Beschwerdebild wird schlichtweg nicht ernst genommen! Viele Betroffene werden als Simulanten abgestempelt und erhalten keine adäquate Therapie.

Die genauen Ursachen der Fibromyalgie sind noch nicht bekannt. Mehrere, derzeit noch nicht ausreichend geklärte Faktoren führen zu einer Fehlreaktion der Schmerzwahrnehmung und Schmerzverarbeitung im Körper.

Der Begriff Fibromyalgie setzt sich aus drei Wortbestandteilen zusammen, die übersetzt Faser-Muskel-Schmerz bedeuten und damit einen entscheidenden Faktor der Erkrankung charakterisieren. Das komplexe Beschwerdebild kann vorrangig mit ausgedehnten und erheblichen Muskelschmerzen und Muskelverspannungen beschrieben werden. Besonders charakteristisch sind Schmerzen an Rücken, Armen und Beinen in unterschiedlicher Intensität. Sie werden häufig „wie bei einem Muskelkater“ beschrieben, der auch in den gelenknahen Bereichen wahrgenommen wird.
Die Schmerzen können ganz eigene Merkmale aufweisen: Brennen, schneidend, dumpf oder bohrend. Zudem besteht eine erhöhte Druckschmerzempfindlichkeit an den so genannten „Tender-Points“, zu denen zumeist Muskel-Sehnen-Ansätze gehören. Des weiteren klagen Betroffene oft über starke Erschöpfung und Müdigkeit. Bis zu 150 verschiedene Symptome sind in der Fibromyalgie bekannt, die in der Kombination ganz verschiedene und individuelle Beschwerdebilder ergeben!

Ein weiterer wesentlicher Faktor sind die zahlreichen seelischen Beschwerden, die in Verbindung mit der Fibromyalgie auftreten können: Von leichten Konzentrationsschwächen über vermehrte Ängste und Stimmungsschwankungen bis hin zu teils starken Depressionen können die psychischen Begleiterscheinungen reichen.

Bewegung ist unabdingbar für den therapeutischen Erfolg. Sport- und Bewegungstherapie ist aber nicht gleichzusetzen mit sportlichen Leistungen! Beweglichkeit und Wohlbefinden sind inhaltlich gesetzte Schwerpunkte. Methodisch wird jede Übung sehr langsam begonnen und vorsichtig gesteigert.

Ein trainierter Körper ist weniger anfällig für die typisch fibromyalgischen Beschwerden.

Unsere Fibromyalgie-Gruppe findet statt:

  • Montags, 14.00 – 14.50 Uhr oder
  • Dienstags, 11.00 – 11.50 Uhr:
    in der Reha.-Halle, Monschauerstraße 44 in 41068 Mönchengladbach.
    Die Gruppe wird von einem erfahrenen Übungsleiter geleitet.

Fragen

Selbstverständlich stehen wir für weitere Fragen und Informationen – auch telefonisch (02161.49 87 72 2), per Email oder in einem persönlichen Gespräch – gerne zur Verfügung.